Verwöhnen ist gut

Wer seine Katzen manchmal mit einem Leckerli, einem besonders guten Futter oder einfach „etwas mehr als sonst“ verwöhnt, der macht der Katze und sich selbst eine Freude.

Viele Katzenbesitzer machen sich mittlerweile deutlich mehr Gedanken um die Ernährung ihrer Lieblinge auf Pfoten, was man auch an den vielen Beiträgen in den verschiedenen Foren und Plattformen sehen kann. Wir Menschen beginnen seit einigen Jahren bewusster mit uns und unserer Ernährung umzugehen und machen uns daher auch mehr Gedanken über die Ernährung unserer Haustiere. Manchen Katzenbesitzern mit denen wir gesprochen haben, ist gutes Katzenfutter sogar deutlich wichtiger als die eigene Ernährung.

Ein hochwertiges Katzenfutter ist in jedem Fall ein sehr guter Weg um die eigene Katze zu verwöhnen und auch einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit der Katze zu leisten.

 

Verhätscheln ist schlecht

So mancher Katzenbesitzer verwechselt jedoch Verwöhnen mit Verhätscheln. Die Katze soll dann mit leckeren Snacks und dem ganz besonders leckeren Futter verwöhnt werden – was aber rein gar nichts mit dem wirklichen Verwöhnen der Katze zu tun hat. Um zu verdeutlichen was sich manche Katzenbesitzer so denken, hier mal ein paar Zitate:

„Klar, ich weiß in dem Futter ist auch Zucker drin, aber wir naschen ja auch mal gerne.“

„Wenn ich meiner Katze Snacks gebe, dann ist das für mich als würde ich mir eine Tafel Schokolade gönnen – das gehört einfach dazu.“

„So ein Stückchen Käse oder ein Stückchen Wurst ist doch auch lecker für die Katze.“

Wir von Lucie und Nala verstehen zwar, dass diese Katzenbesitzer ihren Katzen damit nur etwas gutes tun möchten, aber diese Art von Verhätscheln ist schlecht für die Katze und kann zu Übergewicht, Zahnproblemen und Krankheiten führen.

Mal zum Vergleich (von Tierernährungsexperten):

Katze (3 kg) Erwachsene Frau
2 kleine Stücke Käse 2 Tafeln Schokolade (75gr.)
1 Esslöffel Quark Ein Stück Kuchen
15 kleine Katzensnacks Eine Tüte Chips
Ein Stückchen Wurst Eine Portion Pommes mit Cola

 

Daher unser Appell an alle Katzenbesitzer die ihren geliebten Gefährten auf Pfoten etwas gutes tun möchten: 

Lieber in gutes, hochwertiges Futter investieren und damit die Katze verwöhnen.

Hochwertige Ernährung mit gutem Futter bedeutet nicht nur die Katze zu verwöhnen, sondern ist auch eine langfristige Investition in die Gesundheit der Katze – und erspart ggf. auch so manchen Besuch beim Tierarzt.