Wer sich eine neue Katze zugelegt hat oder zum ersten Mal eine Katze als neues Familienmitglied hat, der sollte auch folgende Dinge achten.

Futter

Eine Katze sollte hochwertiges Katzenfutter erhalten – die Grundlage für ein gesundes Wachstum und gesundes Altern.

Katzen brauchen Taurin – ein gutes Futter sollte hierbei an den Taurinbedarf im Lebensstadium der Katze angepasst sein.

Auch wenn Katzen viel Feuchtigkeit aus Nassfutter beziehen, sollte man stets eine frische gute gefüllte Schale mit Wasser bereit stellen.

Katzen brauchen Katzenfutter und nichts anderes – daher sollte man keine Gedanken darüber verschwenden, was man der Katze „sonst noch so“ geben könnte.

Katzen müssen immer essen! Im Gegensatz zu Menschen können Katzen nicht fasten. Wenn eine Katze über einen Zeitraum von zwei Tagen nicht richtig isst, dann muss sie zum Tierarzt, denn sonst könnte es lebensbedrohlich sein.

Pflege

Katzen halten sich selbst sehr sauber und müssen nicht gebadet oder gereinigt werden. Es ist jedoch sinnvoll eine Katze regelmäßig zu kämmen, da dadurch das Fell sauber bleibt und man auch das Auftreten von Haarballen reduziert.

Handhabung

Wenn man eine Katze hochhebt, dann sollte eine Hand hinter den vorderen Beinen und eine im Bereich des hinteren Viertels der Katze platziert werden. Die Katze sollte dabei immer sanft gehoben werden. Es besteht ansonsten Verletzungsgefahr.

Komfort

Eine Katze sollte ihren  eigenen Platz zum Schlafen und Ruhen haben. Katzen mögen es oft sich auf einem weichen, warmen Handtuch oder einer Decke niederzulassen. 

Katzenklo

Alle Katzen, die ganz oder auch nur teilweise in der Wohnung oder im Haus gehalten werden, brauchen ein Katzenklo. Das Katzenklo sollte sich an einem ruhigen und gut erreichbaren Ort befinden. Es ist wichtig darauf zu achten, dass das Katzenklo regelmäßig gereinigt wird und mit frischem Katzenstreu aufgefüllt wird.

Ein Platz zum Kratzen

Katzen müssen kratzen. Damit reinigen Katzen ihre Nägel und schärfen sie. Katzen sollten also immer einen Platz haben, an dem sie gut kratzen können. Es empfiehlt sich ein Kratzbaum oder eine dickere Baumrinde.

Gesundheit und Medizin

Wenn Katzen sich ganz nach ihrer Natur entfalten können, dann werden sie selten krank. Doch ganz vermeiden lassen sich Krankheiten oder Verletzungen bei Katzen leider nicht. Hier ist es wichtig guten Kontakt zu Tierärzten zu haben, den man auch im Umgang mit der eigenen Katze vertrauen kann. 

Tierärzte müssen oft mit viel Kritik von Haustierbesitzern umgehen, dabei erledigen sie nur gewissenhaft ihre Arbeit. Tierärzte folgen einem Codex, der sich dem Wohl der Tiere verschreibt, genau wie Humanmediziner dem Wohl des Menschen dienen sollen. Tierärzte sind auch nur Menschen und daher machen auch sie mal Fehler oder Treffen die falschen Entscheidungen. Bei Ungewissheit sollte man auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen und nicht blind jedem Ratschlag folgen.

Viele Medikamente die für den Menschen gut sind, können für Katzen tödlich sein. Daher sollte man eine Katze niemals mit eigenen Rezepten oder eigenen Medikamenten behandeln.